home karl renz talks videos spirit picture book links impressum

 

 
Ramesh S.Balsekar

Ramesh, geb. 1917 in Bombay ist einer der bedeutendsten lebenden Meister des Advaita.
In jungen Jahren Sportler und Bodybuilder, Universitätsabschluß in London als Wirtschaftswissenschaftler,
Karriere als Leiter der Bank of India.
Mit Mitte vierzig kommt Ramesh in Berührung mit der Lehre Ramana Maharshis.
Es vergehen jedoch zwanzig weitere Jahre bis er seinem Guru Nisargadatta Maharaj begegnet.
Ramesh besucht von nun an regelmäßig die Talks von Nisargadatta Maharaj und fungiert auch als Übersetzer.
Während einer dieser Talks, beim übersetzen von Nisargadattas Antworten auf die Frage der Sucher, geschieht das "Erwachen".
Ramesh beschreibt es als das völlige und endgültige verschwinden der Illusion eines persönlichen, eigenständigen und durch freien Willen bestimmten Ichs.
1983 wird das erste Buch von Ramesh ( der sich nicht als Autor versteht) veröffentlicht: “Pointers from Nisargadatta“. Nach und nach bildet sich ein Kreis von Schülern um Ihn.
In seinem Wohnzimmer in Bombay beantwortet er täglich, Fragen von Suchern aus der ganzen Welt.

 

Zitate aus „Sin &Guilt“ Zen Publication Mumbai/India 2000
„Freiheit geschieht wenn die arrogante dumme Vorstellung wegfällt, dass wir unser Leben selbstständig, durch unseren „freien Willen“ gestalten.
„Selbst-Realisierung oder Erleuchtung ist nichts weiter als das Erkennen, dass es keinen individuell Handelnden irgendeiner Handlung gibt – weder Du noch sonst jemand! Es gibt keinen Denker irgendeines Gedanken. Es gibt keinen Erfahrenden irgendeiner Erfahrung! Alles geschieht!“
„Die meisten Besucher, die zu mir kommen haben auf die Frage danach was Wahrheit ist, ohne ein Konzept zu sein, keine Antwort. Meine Antwort ist, dass es tatsächlich EINE Wahrheit gibt, die niemand verneinen kann – ICH BIN(I AM) ist die einzige Wahrheit! Ich bin Tom, Dick oder Harry ist nicht die Wahrheit. Die Wahrheit des ICH BIN ist verborgen durch die Illusion einer persönlichen Identität (Ego).“

 

Zitate aus ”Who Cares?!” Zen Publication Mumbai/India 1999
„Siehst du, das ist der Witz. Das ist der göttliche Witz. Das Ego ist göttliche Hypnose.
Woher kommt das Ego?Das ist die Frage, nicht wahr? Jeder sagt, das Ego ist das Problem.
Alles was du zu tun hast, ist einfach das Ego aufzugeben.Aber niemand sagt dir wie du „dein“ Ego aufgeben kannst.
DU BIST DAS EGO. Dein „ich“ ist das Ego und dieses Ego wird nicht Selbstmord begehen!
Das Ego muss aus der gleichen Quelle gekommen sein wie alles andere auch. Die manifestierte Welt kommt aus der QUELLE(Source). Das fiktive Ich kommt aus der gleichen QUELLE!
Warum wurde diese fiktive „Ich“ geschaffen? Ohne ein „Ich“ wären zwischenmenschliche Beziehungen nicht möglich.
Ohne zwischenmenschliche Beziehungen würde Leben, so wie wir’s kennen nicht existieren.
Damit Leben wie wir es kennen existiert – Gottes Spiel (God’s lila) – muss es zwischenmenschliche Beziehungen geben.
Damit es diese Beziehungen gibt muss das Ego existieren.
Ego bedeutet einfach dass, durch göttliche Hypnose,die Vorstellung geschaffen wurde, das „Ich „ der Handelnde bin, ein separates Wesen, das einen eigenen Willen und Kontrolle über diesen Körper hat.
Aber, was wirklich existiert ist dieser Körper-Verstand Organismus, durch den einfach Energie fliesst.
Das ist so, wie bei einem elektrischen Gerät, das durch den elektrischen Strom funktioniert.
... Hier ist es genauso,- durch die Quelle, oder Gott, oder Energie - funktioniert dieser Körper-Verstand Organismus.
Also, Gott,oder die Quelle, oder die Energie, haben diese Ego erschaffen und werden diese Ego in einigen Fällen annihilieren.“
Niemand kann Erleuchtung erlangen
„Was ist die Bedeutung dieser Aussage? Was heißt dass? Das ist die Basis dieser Lehre -
es bedeutet, dass es dumm ist von irgendeinem sogenannten Meister vom Schüler zu fordern für seine Erleuchtung zu arbeiten.
Der Kern dieser Aussage ist - meinem Konzept entsprechend - das Erleuchtung die Annihilation des „Einen“ ist der Erleuchtung erreichen „will“
Wenn es Erleuchtung gibt – und die geschieht nur durch den Willen des Absoluten(God)- bedeutet das, das der „Eine“, der Erleuchtung wollte, nicht mehr ist.
Also, „Einer“ kann nicht erleuchtet werden und es gibt „Niemanden“ der Erleuchtung besitzt oder genießen kann.“

 

nach oben/to the top Links